Zum neuen Jahr

Man sagt, heute sei Neujahr. Punkt 24 Uhr sei die Grenze zwischen dem alten und dem neuen Jahr. Aber so einfach ist das nicht. Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr. Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns. Ob wir es neu machen, ob wir neu anfangen zu denken, ob wir neu anfangen zu sprechen, ob wir neu anfangen zu leben. 
(Johann Wilhelm Wilms, 1772 – 1847)

Und wieder hat ein neues Jahr begonnen. Das Jahr 2013 hat sich verabschiedet und wir schlagen einen neuen Kalender auf , mit einer neuen Jahreszahl und meist noch unbeschrieben. Punkt 24 Uhr am letzten Tag eines Kalenderjahres wird die Grenze überschritten und es beginnt der erste Tag eines neuen Jahres. Ob jedoch ein neues Jahr auch wirklich neu wird, liegt weder am Kalender noch an der Uhr, sondern allein an uns selbst, wie Johann Wilhelm Wilms richtig sagte.

Nun ist die Zeit des Jahresübergangs zwar auch die Zeit in der besonders viele gute Vorsätze für das neue Jahr gefasst werden, diese überdauern jedoch häufig nicht einmal ein paar Tage und alles ist wieder beim Alten. Wenn wir aber ein wirkliches neues Jahr wollen, müssen wir auch bereit sein es neu zu leben, ansonsten ist es nur eine Fortsetzung des alten. Und um etwas positiv zu verändern, muss man auch nicht bist zum Beginn eines neuen Kalenderjahres warten, sondern Neues kann zu jeder Zeit, an jedem Tag und zu jeder Stunde geschehen, nämlich immer dann wenn wir „neu anfangen zu denken, ob wir neu anfangen zu sprechen, ob wir neu anfangen zu leben.“

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein gesegnetes und friedliches Jahr 2014, mit neuen Gedanken, neuen Möglichkeiten, neuen Wegen, neue Chancen, neuen Hoffnungen, neuen Zielen und mit Zeit für sich und andere.

Es gibt bereits alle guten Vorsätze, wir brauchen sie nur noch anzuwenden.
(Blaise Pascal)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.